Gründungszuschuss, Einstiegsgeld u. BPW NRW - Leuchtsterne

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gründungszuschuss, Einstiegsgeld u. BPW NRW

Selbständigkeit als Tagesmutter
Sie sind derzeit arbeitslos, beziehen ALG I oder ALG II (Hartz IV) und überlegen, sich als Tagesmutter oder Tagesvater freiberuflich selbständig zu machen?
Das kann man sich bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen finanziell fördern lassen
- aber ganz wichtig:
alle hier genannten Förderungen müssen vor Aufnahme bzw. Anmeldung der Tätigkeit beantragt werden!!
Rechts finden Sie im Bild einen tabellarischen Überblick über die Fördermöglichkeiten und Voraussetzungen, unterteilt nach ALG I- oder ALGII- Bezug und darunter ein Video mit einer Präsention.
Für beide Fördermöglichkeiten benötigen Sie einen Businessplan.
Wenn Sie den nicht selber schreiben können oder wollen, können Sie sich professionelle Hilfe mit dem Förderprogramm BPW NRW
mit 50 - 80 % des Beraterhonorars fördern lassen.
Man kann Businesspläne im Internet kaufen. Aber erfahrungsgemäß halten solche doch sehr allgemein gehaltenen "Businesspläne" der gründlichen Überprüfung durch Wirtschaftsförderung, IHK oder HWK für die Erteilung der in Dortmund verlangten Tragfähigkeitsbescheinigung nicht stand. Gerade Tagesmütter finden aber in jeder Kommune so derart unterschiedliche Rahmenbedingungen vor, dass der Erwerb einer solchen Vorlage der Realität garnicht ansatzweise gerecht werden kann und schlichtweg rausgeworfenes Geld ist.
Unser Vorstandsmitglied Claudia Engelberts ist eine erfahrene Gründungsberaterin und bietet in einer kostenfreien und unverbindlichen Erstberatung die Beantwortung Ihrer Fragen und eine Orientierung, welche Möglichkeiten für Sie in Betracht kommen.
Sie erreichen Frau Engelberts hier
oder in ihrer Großpflegestelle Simsalabim


Präsentation zu Fördermöglichkeiten einer Existenzgründung<br /> <br />
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü